Programm  
  
   
Kurzfilmfestival  
   
Galerie  
   
Historie  
   
  Kontakt   
     
  Links  
     
   
 
 

 

Vor der Sommerpause: Unsere Fassbinder-Reihe im Juli:

Dienstag 07. Juli   Lili Marleen

Dienstag 14. Juli  Deutschland im Herbst

Dienstag 21. Juli   Welt am Draht

"Ich möchte für das Kino sein, was Shakespeare für das Theater,

Marx für die Politik und Freud für die Psychologie war. Jemand,

nach dem nichts mehr ist wie zuvor." Rainer Werner Fassbinder

Zwischen 1969 und seinem frühen Tod im Jahr 1982 realisierte er mehr als 40 Kino-

und Fernsehfilme, die noch heute verstören und faszinieren. Am 31. Mai wäre

Fassbinder 70 Jahre alt geworden.

Beginn pünktlich um 20.30 Uhr ohne Werbung und Trailer

 

Aktive Filmfreunde
Alle die gern Filme gucken, aber keine dreistündigen Meisterwerke drehen
wollen, sollten bei uns mitmachen, entweder beim Festival oder gleich für immer.
Ihr seid Teil eines teamorientierten äh Teams mit allen Sozialleistungen,
z.B. freier Eintritt. Erniedrigende Aufnahmerituale (mit Kutte und so) haben wir
bereits 1994 abgeschafft. Auch sonst bestehen kaum Hemmschwellen,
einfach beim nächsten Film vorbeikommen...
Wir freuen uns!

 
 
 
 
 
 
 
 
   
   

Dienstag 21. Juli um 20.30 Uhr:

Welt am Draht

BRD 1973 Krimi, Sci-Fi, 3 Std. 25 Min.
Regie Rainer Werner Fassbinder
Mit Klaus Löwitsch, Barbara Valentin, Adrian Hoven

In den 1970er Jahren betreibt das Institut für Kybernetik und Zukunftsforschung (IKZ) fortschrittliche Studien über virtuelle Realität. Der Supercomputer Simulacron-1 ist in der Lage, eine eigene Welt zu erschaffen, in der die künstlichen Daseinsformen glauben, lebende Wesen zu sein.

 
   

Anmeldung zu unserem Newsletter: Einfach E-Mail mit Betreff:'Newsletter' an folgende Adresse senden und
Du wirst wöchentlich jeweils sonn- oder montags über den aktuellen Film informiert: vskinokomm@aol.com

Das Programm ist gefördert von der MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg